Nachtlinsen

Nachtlinsen werden in der Nacht getragen – und zwar im Schlaf. Sie regulieren in der Nacht die Fehlsichtigkeit unter welcher der Betroffene am Tag leidet. Bei vorliegender Kurzsichtigkeit empfehlen sich Nachtlinsen ebenso wie bei einer Hornhautverkrümmung. Durch das Tragen der Nachtlinsen im Schlaf wird die Form der Hornhaut verändert und dadurch bündeln sich die Lichtstrahlen am Tag wieder ganz normal auf der Netzhaut – das Sehvermögen wird wieder scharf.

Hier klicken und Produkte auf Amazon anzeigen

Was fast unglaublich klingt, ist dennoch wahr: die Nachtlinsen liegen auf der elastischen Hornhaut auf und üben einen sanften Druck aus, wodurch die Hornhaut des Auges praktisch wieder in eine bestimmte Form gedrückt wird. Die Hornhaut behält diese Form während des Tages bei. Das erklärt die große Auswirkung auf die Sehschärfe. Sie sollten dann allerdings jede Nacht getragen werden um langfristig gute Ergebnisse zu erzielen.

Nachtlinsen werden direkt vor dem Schlafengehen eingesetzt und morgens herausgenommen. Folgeschäden oder eventuelle Risiken durch Nachtlinsen sind nicht zu befürchten. Die Hornhaut wird durch das Tragen der Linsen nicht geschädigt, sondern nur geformt. Wenn der Träger pausieren möchte, bildet sich die Hornhaut wieder in ihre ursprüngliche Form zurück. Natürlich bedeutet das im gleichen Atemzug, dass die Augen auch wieder unscharf oder gar verschwommen die Bilder wahrnehmen.

Hier klicken und Produkte auf Amazon anzeigen

Nachtlinsen eignen sich für Menschen, die gerne Sport treiben und dabei keine Brille, aber auch keine Kontaktlinsen tragen möchten oder grundsätzlich für Menschen, die am Tag auf das Tragen von Sehhilfen verzichten möchten. Wer viel am Bildschirm arbeitet, setzt seine Augen großen Anstrengungen aus – durch das Tragen von Nachtlinsen wird diese Anstrengung stark gemindert. Die Ergebnisse sind bereits nach wenigen Nächten zu spüren, in denen die Nachtlinsen getragen wurden. Auch für Menschen mit sehr trockenen und empfindlichen Augen kann das Tragen von Nachtlinsen eine erhebliche Erleichterung darstellen, denn im Schlaf sind die Augen geschlossen und werden nicht gereizt – im Gegenzug kann tagsüber häufig auf das Tragen von Kontaktlinsen oder Brillen verzichtet werden.

Rating: 4.7. From 52 votes.
Please wait...